Aktuelle Zeit: 25. Aug 2016 01:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Wieder Da
So kann es nicht weiter gehen
Neue Beiträge
Asylanten in Offenbach fordern WLAN
von: boss2810 9. Nov 2015 22:02 zum letzten Beitrag 9. Nov 2015 22:02

Merkel droht Deutschen Patrioten
von: boss2810 8. Nov 2015 12:50 zum letzten Beitrag 8. Nov 2015 12:50

Spiele !!!
von: boss2810 3. Nov 2015 04:47 zum letzten Beitrag 3. Nov 2015 04:47

Umfragen

Sollen Obdachlose Deutsche hungern und frieren ?

Ja Votes: 0  0% 
Nein Votes: 3  100% 
mir egal Votes: 0  0% 
Abstimmungen insgesamt: 3

Geht ihr auch auf die Demos ?

Ja unbedingt Votes: 0  0% 
Leider keine Zeit Votes: 2  66% 
Nein niemals Votes: 1  33% 
Abstimmungen insgesamt: 3

Was haltet ihr von der Frau Merkel ?

super Votes: 0  0% 
geht so Votes: 1  33% 
schlecht Votes: 2  66% 
Abstimmungen insgesamt: 3

Galerie
Foren Kategorien
Kategorie


Macht doch mal einen netten Gästebucheintrag , da freuen wir uns sehr darüber !

Kategorie
Hier werde ich Umfragen Posten ! Hier dürft ihr abstimmen !

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie
Die beiden Weltkriege.

Kategorie

Kategorie

Kategorie
 Forum Intro 
Portal
Herzlich Willkommen

hier bei

Deutschland-Untergang
 Bekanntmachungen 
Asylanten in Offenbach fordern WLAN
Asylanten in Offenbach fordern WLAN und Gebetsräume, sonst drohe Randale

Bild
Asylanten in Deutschland drohen mit Aufständen, sollten ihre Wünsche nicht erfüllt werden.
Foto: unzensuriert.at



In einem Erstaufnahmezentrum für Asylanten im deutschen Offenbach brodelt es. Dort untergebrachte "Flüchtlinge" drohen mit Aufständen, sollten sie nicht rascher registriert werden und Gebetsräume sowie kostenloses WLAN bekommen. Es ist nicht der erste Fall dieser Art von Sonderwünschen, wie Unzensuriert.at des Öfteren berichtete.

Essen ungenießbar, Privatsphäre nicht vorhanden

Neben dem angeblich ungenießbaren Essen und den "schäbigen" Unterkünften kritisierten die Migranten auch fehlende medizinische Versorgung, mangelnde Privatsphäre und fehlende Gebetsräume. Die mehrheitlich muslimischen Zuwanderer pochen immer vehementer auf ihr Recht, ihren Glauben offen auszuleben. Da viele "Flüchtlinge" auch über Smartphones verfügen, wurde kurzerhand noch kostenloses WLAN eingefordert. Bei Preisen von bis zu 6.000 Euro, die für Schlepper bezahlt werden, erwarten sich die Asylforderer anscheinend mehr "Luxus" in ihren Zielländern.

Bereits Anfang der Woche protestierten erste Asylanten gegen die "Zustände" in ihren Unterkünften. Ein Sozialarbeiter warnte bereits vor einem Massenaufstand in dem Lager in Offenbach. Darüber hinaus ärgerte er sich über die Undankbarkeit. In Lagern in der Türkei oder am Balkan würden die Migranten viel schlechter behandelt als in Deutschland.
Erstellt von: boss2810, 9. Nov 2015 22:02 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Merkel droht Deutschen Patrioten
MERKEL droht deutschen Patrioten: „Die Toleranz hat ein Ende.“

Bild
Die deutsche Regierung hat ihrem Volk den Krieg erklärt. Der Völkermord an den Deutschen ist zur Chefsache geworden. Merkel hat aus Deutschland endgültig eine sozialistische Diktatur gemacht.

MERKEL DROHT OPPOSITIONELLEN

Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel hat am Montag in einer Rede einen großen „Umbruch“ angekündigt und die Bevölkerung davor gewarnt, regierungskritische Kundgebungen zu besuchen. Der Staat habe seine Sicherheitsorgane angewiesen, mit aller Härte gegen die Opposition vorzugehen. „Die Toleranz hat ein Ende.“, sagte Merkel vor Journalisten. Gleichzeitig verschärfte sich die Staatskrise durch immer schneller einströmende illegale Migranten weiter. Die Behörden sind überfordert, ein Ende ist nicht in Sicht.
Erstellt von: boss2810, 8. Nov 2015 12:50 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Grenze
Bild

Die USA sichert ihre Grenze zu Mexiko mit einem massiven
(Hightech) Zaun. Wird sie dafür von Europa, von Deutschland, von Frau Merkel, von Herrn Gabriel kritisiert? Nein!
Die öster. Innenministerin Mikl- Leitner sagt: "Müssen an Festung Europa bauen"
Warum kann die USA ihre Landesgrenze sichern und Deutschland nicht?
Erstellt von: boss2810, 3. Nov 2015 04:33 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Sachsen-Anhalt zieht Massenabschiebung durch
Sachsen-Anhalt zieht Massenabschiebung durch

Bild

Sachsen-Anhalt greift bei der Abschiebung von Kosovaren durch. Am Mittwochmittag startete
laut Innenministerium eine Chartermaschine von Leipzig/Halle aus nach Pristina. An Bord
waren 74 abgelehnte Asylbewerber, darunter 59 Kosovaren, die in Sachsen-Anhalt Bleiberecht
beantragt hatten. Es ist die größte Sammelabschiebung in der Geschichte Sachsen-Anhalts.
Die Abgeschobenen wurden von einem Arzt, einem Dolmetscher und Beamten der Bundespolizei
begleitet.



Innenminister Holger Stahlknecht erklärte in einer Mitteilung, mit der Aktion setze das Land
ein deutliches Zeichen. Asylbewerber aus dem Kosovo, bei denen kein Schutzbedarf festgestellt
wird, müssten zurück in ihre Heimat. "Die Ressourcen für die Aufnahme von Flüchtlingen müssen
denjenigen zugutekommen, die unseres Schutzes bedürfen", so Stahlknecht. Abgelehnte
Asylbewerber müssen Deutschland laut Gesetz wieder verlassen. Für eine freiwillige Ausreise
werden nach Angaben des Innenministeriums Beratungen angeboten. In bestimmten Fällen werde
auch Geld gezahlt, damit die Menschen in ihrer Heimatland wieder fußfassen können. Stahlknecht
hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach betont, Abschiebungen durchzuziehen. Geltendes
Recht müsse umgesetzt werden, hieß es. Es gefährde den sozialen Frieden, wenn alle Asylbewerber
in Deutschland bleiben dürften.


Sachsen-Anhalt will Zeichen setzen


Innenminister Holger Stahlknecht erklärte in einer Mitteilung, mit der Aktion setze das Land ein
deutliches Zeichen. Asylbewerber aus dem Kosovo, bei denen kein Schutzbedarf festgestellt wird,
müssten zurück in ihre Heimat. "Die Ressourcen für die Aufnahme von Flüchtlingen müssen
denjenigen zugutekommen, die unseres Schutzes bedürfen", so Stahlknecht. Abgelehnte Asylbewerber
müssen Deutschland laut Gesetz wieder verlassen. Für eine freiwillige Ausreise werden nach Angaben
des Innenministeriums Beratungen angeboten. In bestimmten Fällen werde auch Geld gezahlt, damit
die Menschen in ihrer Heimatland wieder fußfassen können. Stahlknecht hatte in der Vergangenheit
bereits mehrfach betont, Abschiebungen durchzuziehen. Geltendes Recht müsse umgesetzt werden,
hieß es. Es gefährde den sozialen Frieden, wenn alle Asylbewerber in Deutschland bleiben dürften.
Bild
Die Opposition reagierte auf die Abschiebung empört. Bei der Grünenfraktion und den Linken war die
Rede von einer unmenschlichen Aktion.

Aufnahme von Flüchtlingen stößt an Grenzen


Erst am Tag zuvor fand der zweite Asylgipfel des Landes statt. Dabei war bekannt geworden, dass die Erstaufnahmestelle in Halberstadt stark überlastet ist. Sie wird bis zum Herbst durch Container um 500 Plätze aufgestockt. Parallel wird eine zweite Aufnahmeeinrichtung im Süden Sachsen-Anhalts gesucht, wie am Dienstag bekannt wurde. Sie soll bis Mitte 2016 eingerichtet werden. Von dort aus werden die Flüchtlinge, wenn ihnen Asyl gewährt wird, in die Städte und Gemeinden aufgeteilt.

Bis Ende des Jahres werden nach jüngsten Zahlen 11.500 Flüchtlinge in Sachsen-Anhalt erwartet. Sachsen-Anhalt hat nach eigenen Angaben im ersten Halbjahr 2.449 Asylerstantragsteller vom Balkan registriert, darunter allein 909 Antragsteller aus dem Kosovo.
Erstellt von: boss2810, 23. Okt 2015 12:49 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen

Aufwachen Deutschland - Köln 25.10.2015
Köln 2.0| XxXxXx-Jahrestag| Sonntag| 25.10.2015| 14:00 Uhr| Breslauer Platz| Köln HBF
Veranstaltung: "Köln2.0" - Jahrestag

Hinweis: Auf der Demo gilt natürlich das Vermummungsverbot.
:D

Bild
Erstellt von: boss2810, 22. Okt 2015 20:36 Ganzen Artikel lesen Kommentare erstellen
 Nachrichten 
Titel: Asylanten in Offenbach fordern WLAN Erstellt von: boss2810

Asylanten in Offenbach fordern WLAN und Gebetsräume, sonst drohe Randale

Bild
Asylanten in Deutschland drohen mit Aufständen, sollten ihre Wünsche nicht erfüllt werden.
Foto: unzensuriert.at



In einem Erstaufnahmezentrum für Asylanten im deutschen Offenbach brodelt es. Dort untergebrachte "Flüchtlinge" drohen mit Aufständen, sollten sie nicht rascher registriert werden und Gebetsräume sowie kostenloses WLAN bekommen. Es ist nicht der erste Fall dieser Art von Sonderwünschen, wie Unzensuriert.at des Öfteren berichtete.

Essen ungenießbar, Privatsphäre nicht vorhanden

Neben dem angeblich ungenießbaren Essen und den "schäbigen" Unterkünften kritisierten die Migranten auch fehlende medizinische Versorgung, mangelnde Privatsphäre und fehlende Gebetsräume. Die mehrheitlich muslimischen Zuwanderer pochen immer vehementer auf ihr Recht, ihren Glauben offen auszuleben. Da viele "Flüchtlinge" auch über Smartphones verfügen, wurde kurzerhand noch kostenloses WLAN eingefordert. Bei Preisen von bis zu 6.000 Euro, die für Schlepper bezahlt werden, erwarten sich die Asylforderer anscheinend mehr "Luxus" in ihren Zielländern.

Bereits Anfang der Woche protestierten erste Asylanten gegen die "Zustände" in ihren Unterkünften. Ein Sozialarbeiter warnte bereits vor einem Massenaufstand in dem Lager in Offenbach. Darüber hinaus ärgerte er sich über die Undankbarkeit. In Lagern in der Türkei oder am Balkan würden die Migranten viel schlechter behandelt als in Deutschland.

9. Nov 2015 22:02Kommentare: 0


Titel: Merkel droht Deutschen Patrioten Erstellt von: boss2810

MERKEL droht deutschen Patrioten: „Die Toleranz hat ein Ende.“

Bild
Die deutsche Regierung hat ihrem Volk den Krieg erklärt. Der Völkermord an den Deutschen ist zur Chefsache geworden. Merkel hat aus Deutschland endgültig eine sozialistische Diktatur gemacht.

MERKEL DROHT OPPOSITIONELLEN

Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel hat am Montag in einer Rede einen großen „Umbruch“ angekündigt und die Bevölkerung davor gewarnt, regierungskritische Kundgebungen zu besuchen. Der Staat habe seine Sicherheitsorgane angewiesen, mit aller Härte gegen die Opposition vorzugehen. „Die Toleranz hat ein Ende.“, sagte Merkel vor Journalisten. Gleichzeitig verschärfte sich die Staatskrise durch immer schneller einströmende illegale Migranten weiter. Die Behörden sind überfordert, ein Ende ist nicht in Sicht.

8. Nov 2015 12:50Kommentare: 0


Titel: Grenze Erstellt von: boss2810

Bild

Die USA sichert ihre Grenze zu Mexiko mit einem massiven
(Hightech) Zaun. Wird sie dafür von Europa, von Deutschland, von Frau Merkel, von Herrn Gabriel kritisiert? Nein!
Die öster. Innenministerin Mikl- Leitner sagt: "Müssen an Festung Europa bauen"
Warum kann die USA ihre Landesgrenze sichern und Deutschland nicht?

3. Nov 2015 04:33Kommentare: 0


Titel: Aufwachen Deutschland - Köln 25.10.2015 Erstellt von: boss2810

Köln 2.0| XxXxXx-Jahrestag| Sonntag| 25.10.2015| 14:00 Uhr| Breslauer Platz| Köln HBF
Veranstaltung: "Köln2.0" - Jahrestag

Hinweis: Auf der Demo gilt natürlich das Vermummungsverbot.
:D

Bild

22. Okt 2015 20:36Kommentare: 0


Titel: Polizei fahndet nach Vergewaltiger Erstellt von: boss2810

Polizei fahndet nach Vergewaltiger
Donnerstag, 22.10.2015

Der Gang durch ein Wohngebiet in Uni-Nähe wird einer jungen Frau zum Verhängnis.
Zwei Männer überwältigen die Frau und missbrauchen sie in einem Kellerzugang.

Dresden. Am Mittwoch Nachmittag war eine 29-jährige Frau auf dem Weg durch ein
Wohngebiet an der Münchner Straße. Dabei traf sie auf zwei Männer, die sich vor dem
Kellereingang eines der Wohnhäuser aufhielten. Die beiden sprachen die Frau in einer
ihr unverständlichen Sprache an und zerrten sie kurz darauf in den Kellerzugang.

Bild

Dort hielt sie einer der Täter fest, während sich der andere an ihr verging. Nach der Tat
flüchteten die beiden in Richtung Münchner Straße. Die Staatsanwaltschaft Dresden sowie
die Kriminalpolizei ermitteln wegen Vergewaltigung.

Der Haupttäter war zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß und von
sportlicher Statur. Er hatte sehr kurze schwarze Haare. Er wurde als südländischer Typ
beschrieben. Zur Tatzeit trug er dunkle Kleidung.

Sein Komplize war ebenfalls zwischen 25 und 30 Jahre alt, mit 170 cm jedoch etwas kleiner.
Auch er hatte eine sportliche Statur und kurze schwarze Haare. Er wurde ebenso als
südländischer Typ beschrieben. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke sowie eine dunkle Hose.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den mutmaßlichen Straftätern, ob jemand die beiden Männer
vor dem Verbrechen gesehen hat oder deren Flucht beobachtete. Zeugen Informationen
nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 / 483 22 33 entgegen. (szo)

22. Okt 2015 19:48Kommentare: 0



Wer ist online?
Wer ist online? Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 21 Besuchern, die am 8. Nov 2015 12:51 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder
Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Wer war da?

Wer ist online?Insgesamt waren 7 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare, 2 Bots und 5 Gäste
(basierend auf den heute aktiven Besuchern)
Der Besucherrekord liegt bei 172 Besuchern, die am Di 16. Aug 2016 online waren.

Mitglieder: Yahoo [Bot] (zuletzt um 0:25), Google [Bot] (zuletzt um 0:25)


Statistiken Statistiken

Beiträge insgesamt: 51 | Themen insgesamt: 49 | Mitglieder insgesamt: 6 | Unser neuestes Mitglied: herzbube


cron